Schlaginstrumente

schlaginstrumenteNein, keine Trommel… Schlaginstrumente sind das verlängerter Arm der Dom.
Es gibt unzählige davon, von der Hand bis zum Kochlöffel, alles was „Eindruck“ hinterlässt ist denkbar.
Zwischen der verschiedene Instrumenten gibt es aber unterschiede, sei es bei der Anwendung wie auch beim empfinden.


Ein bisschen Anatomie…

Was ist Taboo?
Wie immer: Sicherheit geht vor.
Es gibt Körperteile die sollten nie Geschlagen werden. Du denkst das es selbstverständlich ist? Gut.
Nichts desto trotz hier was auf kein Fall getroffen werden soll:

  • Gesicht. Die Haut ist echt empfindlich und mehr als Ohrfeigen sollte es nicht sein.
  • Kopf. Keine Schläge auf dem Kopf! Platzwunden und Gehirnerschütterung sind nicht angenehm.
  • Hals. Eine sehr empfindliche Stelle.
  • Nieren. Die Nieren sind ziemlich empfindlich und nicht durch den Skelett geschützt, daher keine harte Schläge.
  • Knochen. Und zwar alle. Das ist nur gefährlich.

körperzonen
Rot: Taboo Zone  Gelb: Leichte Schläge  Grün: Sicher

Im allgemeine gilt gesundes Menschenverstand zu benutzen. Jeder von uns ist mal gefallen, gegen etwas geknallt oder ein Schlag bekommen. Erinnerst du dich wie es sich angefühlt hat? Eben…
Selbstverständlich kannst du nicht wissen wie sich jeder einzelne Schlag anfühlt aber du kannst je deine Sub fragen.
Achte auf ihre Reaktionen, wie sich die malträtierte Stelle verfärbt oder anschwillt.


Davor…

Ich kann es nicht oft genug wiederholen: Kommunikation ist wichtig!
Bespreche was du vor hast mit deine Sub. Verlange ein Feedback, sie soll zum Beispiel „Danke Sir“ nach jeder Schlag sagen. So kannst du leichter an ihre Stimme und Tonlage erkennen wie intensiv du bist.
Wenn du deine Sub noch nicht so gut kennst, vereinbare ein Safeword. Das ist grundsätzlich nie falsch.

Rot, glühend, blau oder blutig?
Heisst, wie intensiv soll es sein? Und wie lange soll es sichtbar sein?
Das sind zwei Fragen die man unbedingt mit der Sub absprechen sollte und zwar bevor man anfängt.
Nicht jeder kann oder darf voller Stolz die Erinnerungen an der letze Spiel zeigen…
Auch die Haut ist nicht bei alle gleich und das solltest du berücksichtigen. Beim ersten mal also vorsichtig anfangen.
Die Rötung durch eine Handklatsche auf dem Arsch verschwindet in der Regel innert ein paar Stunden. Blutergüsse (Blaue Flecken) halten schon Tagen. Eine offene Wunde kann schon eine Woche oder länger sichtbar sein. Sei dir also bewusst was du verursachst!
Es gibt schon Mittel die die Heilung beschleunigen, nichts desto trotz, sollte es dir klar sein das es eine Weile dauern kann bis alle Spuren beseitigt sind.

Als Appetizer oder bis zum Subspace?
Soll damit nur die Sub „auf Temperatur“ bringen, ist es eine Strafe oder willst du sie auf eine Subspace Reise schicken?
Das Tempo und die Intensität sind dem entsprechend anzupassen.
Eine Strafe ist normalerweise intensiv aber kurz. Es geht nicht darum Vergnügen zu bereiten sondern ein pädagogische Effekt zu erreichen.
Wenn du sie „Aufwärmen“ willst, kannst du entweder hart und langsam oder aber soft und schnell.
Die hohe Kunst sie in Subspace zu schicken erfordert Geduld, Ausdauer und du musst deine Sub bestens kennen. Hier werden abwechslungsweise Züchtigungen und Pause hingelegt. Mehr dazu ein anders mal.


Ein bisschen Werkstoffkunde…

Weich oder Hart?
Wir unterscheiden grundsätzlich in zwei Kategorien: weiche und harte Geräte.
Harte Schlagwerkzeuge sind, wie der name sagt, steif und geben sehr wenig nach.
rohrstock
Ein Rohrstock ist ein gute Beispiel dafür.
Weiche Werkzeuge geben nach und, je nach Beschaffenheit, passen sich der Körperkonturen an.
peitsche
Eine Peitsche gehört zu diese Kategorie.

Dick oder dünn?
Eigentlich müsste man von Kontaktfläche sprechen, denn das bestimmt ob beim Aufschlag der Schmerz als stumpf oder scharf empfunden wird. Je weniger Kontaktfläche, je scharfer ist der Schmerz. Der gleiche Schlag mit zwei verschieden grosse Kontaktflächen verursacht auch verschiedene Empfindungen.
gerte
Bei der Gerte wird die ganze Schlagenergie durch die kleine Lederzunge übertragen und der Schmerz wird sich scharf anfühlen.

paddle
Beim Paddle hingegen wird die Energie auf eine breitere Fläche verteilt und das wird eher als Stumpf empfunden.

 

Geschlagen, gestreift oder gewickelt?

Weiche Instrumenten kann man auf verschiedene weise benutzen, mit verschiedene Wirkungen.
Du kannst schlagen, in dem du sicherstellst das eine gezielte Stelle die Wucht bekommt. Dabei kannst du die Intensität variieren in dem du dein Abstand vergrösserst oder verringerst.
Du kannst streifen wenn du mit Kreisbewegungen nur die Spitze (oder die Spitzen) mit der Haut berühren lässt.
Oder du kannst dein Instrument um den Körper wickeln. Hier ist Vorsicht geboten: die Spitze beschleunigt dabei und knallt viel härter auf die Haut.

Die Hand

Die Hand ist ein besondere „Instrument“. Du hast ein direkte Feedback, du spürst unmittelbar wie hart du warst.
Für sie ist deine Hand auch sehr persönlich, das bist du.

Hier eine Tabelle mit verschiedene Instrumenten und dessen Wirkung.
Das sind aber nur Richtwerte.
pain table

Die Position

Wie sollte die Sub positioniert werden? Kommt darauf an was du erreichen willst.
Eine Bestrafung kann in eine unmögliche und unbequeme Position stattfinden, das verstärkt die Strafe.
Wenn du sie mit Glückshormone überschütten willst, solltest du für sie eine bequeme position aussuchen. Sie sollte sich wohl fühlen, auf dich, deine Schläge und ihre Empfindungen hören und nicht noch dabei auf den Gleichgewicht achten.
Zu beachten ist auch das je nach Position die Muskeln gespannt oder entspannt sind, das macht auch ein unterschied wie sich die Schläge anfühlen.

Währenddessen…

Achte auf die Reaktionen, die werden dir sagen ob du mehr oder weniger intensiv darfst.
Achte auch auf ihr Atem und Körperspannung, das sind Indikatoren wie intensiv sie der letzte Schlag empfunden hat.
Im laufe der Peinigung gewöhnt sich der Körper an den Schmerz, sei also nicht übermutig, auch nicht wenn sie nicht „Stop“ sagt.
Sie empfindet es nicht mehr so schlimm, deine Schläge verursachen trotzdem Reaktionen auf und im Körper.
Du kannst auch mit Berührungen und Pausen spielen, ein vorgetäuschte Schlag hat auch eine Wirkung.
Frag regelmässig nach ob es noch geht, manche Sub „vergessen“ das Safeword zu benutzen oder der Stolz stellt sich im Weg.
Zeige auch das du das geil findest, Devote leben davon dich glücklich zu sehen.


Danach…

Jetzt ist deine Fürsorge gefragt. Lass sie sanft „landen“, fange sie auf.
Sei nicht zu Stolz ihr zu sagen das sie das gut ertragen hat, das du zufrieden bist.
Lass dir erklären wie sie das empfunden hat, was war geil, was war grenzwertig, was war schmerzhaft.
Schau dir genau an was deine „Arbeit“ angerichtet hat damit du das nächste mal das besser einschätzen kannst.
Jetzt wäre es auch angebracht sie zu pflegen: Hautsalben helfen die Haut sich zu regenerieren und erholen.
Dabei zu beachten: keine Salben auf offene Wunden auftragen! Nur desinfizieren und erst Salbe drauf wenn die Wunde geschlossen und Trocken ist.
Bei Blutergüsse und Hämatome kann man auch Heparin-Salbe auftragen um eine schnellere Heilung zu bewirken.
Sicherheitshalber frag ein Arzt oder Apotheker um allergische und unerwünschte Reaktionen zu vermeiden.
Bevor du das Spiel wiederholst, stell sicher das die Stelle geheilt ist: auf alte Verletzungen zu schlagen kann sehr unangenehm sein.

Und dann?

Die Fantasie kennt keine Grenzen…
Natürlich gibt es nicht nur Schlaginstrumente ab der Stange vom nächstgelegene Sex-Shop. Mit der Zeit wirst du ein Gespür entwickeln was könnte sich dafür eignen. Ich bin ziemlich sicher das deine Küche und Kleiderschrank noch manche Überraschungen für dich bereit halten 🙂