vanillas: die bessere Masichisten

Vanillas: die bessere Masochisten

Schläge, Klemmen, Peitschen, …
Masochisten lieben es „misshandelt“ zu werden, doch nicht die eingefleischte SMler sind Könige der Disziplin.
Die Vanillas, die von uns oft, mehr oder wenig herablassend angeschaut werden sind Meister daran zu leiden.
Hast du es schon erahnt? Es geht um Herzschmerz.
Kaum ist die Trennung ausgesprochen setzt der Selbstschutz-Mechanismus ab und der Verstand versucht verzweifelt nach ein „Warum“ zu suchen.
Es werden Erinnerungen und Situationen ausgegraben die der Vergangenheit gehören sollten, tödliche Blicke der Eifersucht nach der neue Partner geworfen.
Und was passiert dabei? Derjenige leidet und nicht wenig.
Anstatt aber die Flucht zu ergreifen zwing ein der Verstand (heisst der in diese Situation immer noch Verstand?) noch mehr zu erforschen, spionieren, nacheifern und somit noch mehr zu leiden.
Mutwillig setzen sich Normalos diese Höllenqualen zu.
Nicht um plausch und auch nicht um zu gefallen. Es geht nur um den alleinigen Schmerz.
Es muss soweit gehen bis der eigentliche Verstand wieder die Überhand nehmen kann.
Es ist ein Selbstreinigungsritual der keine Schläge, Klemmen oder Peitschen beschleunigen können.