Ich liege auf dem Sofa

Ich liege auf dem Sofa und höre Thirty Seconds to Mars.
Eigentlich höre ich gar nicht zu, ich kenne das Lied und ich muss nicht zuhören, ich lasse es einfach geschehen. Die Augen habe ich geschlossen und meine Gedanken kristallisieren sich in Bilder. Es ist wie wenn man in die Sonne kurz schaut und dann diese helle Flecken im Sichtfeld herumtanzen. Du kannst sie nicht wegschütteln. Ich will sie nicht weg haben.
Du bist vor mir, nackt und geschnürt wie ein Packet. Du kannst dich kaum bewegen aber du tuest es trotzdem, um mich entgegen zu kommen.
Ich klatsche laut auf dein Arsch, was deine Haut sofort Farbe wechseln lässt und ich grinse dabei. Ich sehe wie mein Grinsen dich lächeln lässt.

Ich liege auf dem Sofa während du in meine Gedanken den Ballgag voll sabberst. Deine Finger versuchen etwas zu fassen, mich zu berühren aber ich lasse es nicht zu. Mit eine Fingerspitze fahre ich deine Kurven entlang, du zitterst unter meine Berührung und dein Blick schreit „fick mich, bitte!…“ Ich mag es wenn du bettelst. Es ist noch zu früh, ich will dich geniessen, ich will das du das geniesst. Mein finger sucht deine Nässe und trotz Gag, deine Laute wechseln sich ab zwischen Lust und Verzweiflung. Ich mag beides.

Ich liege auf dem Sofa und geniesse meine Gedanken und wie du darin Platz einnimmst. Wir spielen ein fieses Spiel der uns beide gefällt.
Ich lass dich leiden um dir Freude zu bereiten und du leidest genussvoll, um mich Freude zu bereiten. Ich lasse meine Augen zu und treibe wie Schwemmholz auf diese wohlige Gedanken.

Ich liege auf dem Sofa, das Lied ist vorbei und mein Smartphone macht sich bemerkbar. Eine Nachricht von dir: „Ich bin von den Ferien zurück“
Schade du kannst mein Grinsen nicht sehen…

Grinsen für Anfänger

Grinsen für Anfänger

Sie wartet auf mich, so wie ich ihr das stunden vorher mitgeteilt habe, und als ich hineinkomme, ihr grinsen ist nicht zu übersehen.

Einige Doms würden sie sofort bestrafen weil „sie nicht der Ernst der Lage“ erkennt. Ich nicht.
Ich begrüsse solche Grinsen denn ich weiss sie freut sich das ich da bin.
Überhaupt, ich sehe kein plausible Grund warum grinsen, lächeln oder lachen bei BDSM Aktivitäten nicht erlaubt sein sollte.
Ich mag es sogar wenn sie ohne hinzusehen grinst weil sie ein Geräusch hört denn sie kennt, denn sie weiss was kommen wird.
Eine grinsende Sub erlebt gerade Vorfreude und das seid ihr doch gegönnt.
Das ist der Löhn ein hart arbeitende Dom der alles daran setzt ein langanhaltende und spannende Kopfkino zu erzeugen.
Es wäre doch schade, und nebenbei bemerkt auch kontraproduktiv, diese Reaktion zu bestrafen.
Ich wünsche mir mehr grinsende Subs auf dieser Welt, denn das wäre der Beweis das die entsprechende Doms einiges richtig gemacht haben.

neues Jahr

Ich wünsche ein feuchtes neues Jahr!

Schon wieder ein Jahr ist vorbei, schon wieder habe ich paar Schrammen  mehr an den ich mich erinnern kann. Mit ein Grinsen, nein fast ein Lächeln, denn ich bin noch da. Danke an all die die an mich glauben, zweifeln, leiden, kämpfen, umarmen und mit mir lachen.

Lasst die Korken knallen!
Auf ein neues Jahr volle Erfahrungen, gute wie schlechte, denn wir sind was wir tun.