das arme mädchen

Das arme Mädchen

Ich bin zufällig auf „How a Normal Girl Like Me Became Somebody’s Sex Slave“ gestossen.
Es beschreibt wie eine junge Frau nach X gescheiterte Dates auf ein Dominante trifft und wie das Mädchen zwischen Empörung und Geilheit schwebt. Das Adrienne auch ein Buch geschrieben hat lässt mich vermuten das es nicht unbedingt um erlebtes handelt aber wer weiss…

I handed him his drink and he announced, “I’m going to enjoy this drink while you suck my cock.”
“Excuse me?!?” I couldn’t have possibly heard him correctly.
“This looks like a great drink, and it’s going to be even better while you’re blowing me.”
He stopped to take in my negative expression and lifted my head with a single finger under my chin. “A girl like you can make a man really happy. You want that, it’s what makes you special.”

What did I have to lose?

So I obliged him. I set my drink down and kneeled before him, unzipping his pants.

Frei übersetzt:
Ich gab ihn sein Drink und er sagte „Ich werde diesen Drink geniessen während du mein Schwanz bläst.“
„Entschuldigung?!?!“ Das habe ich sicher missverstanden.
„Es sieht nach ein tolles Drink aus und es wird sicher noch besser wenn du mir eins bläst.“
Er ignorierte meine Abneigung und mit ein einzige Finger unter mein Kinn hebte er mein Kopf.
„Du kannst ohne frage ein Mann glücklich machen. Du willst es, das ist was dich besonders macht.“

Was habe ich zu verlieren?
Ich habe gefolgt. Ich hab mein Drink abgesetzt, ich hab vor ihm gekniet und hab sein Reissverschluss geöffnet.

Das ganz besondere ist wie die Leser darauf reagieren…
Von „Ich hab’s an die entsprechende Behörde gemeldet“ bis zu „Das ist sicher ein Mann. Keine Frau würde sowas schreiben!“
Natürlich gab es auch positive Kommentare aber die negative haben es in sich.

Das hat mich zum grübeln gebracht…
Ist unsere Gesellschaft eine Spassbremse?
Darf man nicht glücklich sein wenn man so ist wie man ist?
Ich bin sicher keine Referenz was Moralwerte angeht aber was ist daran verkehrt oder verwerflich wenn eine Frau, aus freien Stücke, entscheidet auf die Knie zu gehen, damit ihr Partner Freude hat und vor allem sie selber glücklich sein kann?
Was mich besonders irritiert ist es wenn weibliche Leser sich in die Pflicht sehen solch ein armes Mädchen zu helfen, sie zu befreien aus der Fesseln diese chauvinistische Sklaverei.
Ich hab den englische Text nochmal gelesen.
Nein, in keine Zeile steht das sie geweint hat, das sie es abscheulich gefunden hat oder das sie dazu gezwungen wurde.
Noch besser, sie beschreibt wie sie es toll gefunden hat, wie sie sich freudig ihn hingibt, wie sie glücklich wird.
Das arme Mädchen hatte Spass, das sollte wohl verboten werden…