Blondinen haben mehr Spass

Blondinen haben mehr Spass

Ein häufig gehörte Satz der zugegeben hauptsächlich Blondinen von sich geben.
Ist das so? Oder ist eine Aussage die man getröstet unter der Kategorie „urbane Mythen und Legenden“ einordnen kann?
Ich bin schon aus geschlechtlichen Gründen nicht dazu in der Lage Position zu beziehen…

Also ihr seid gefragt, was sind euere Erfahrungen in Bezug auf der Blonde Haarpracht?


Wenn es dir gefällt, sag es weiter:
Silent Lucidity

Silent Lucidity

Eine sehr schöne Ballade mit ein sehr schönen Text aus dem Jahr 1990:


Wenn es dir gefällt, sag es weiter:
Frohe Ostern

Frohe Ostern

Hier ein passende Zubehör für traditionelle Ostern.
Schmückt euer Bunny damit und lässt nach Eiern suchen.

Viel spass dabei und frohe Ostern!


Wenn es dir gefällt, sag es weiter:

Ihr seid die besten!

Ich habe gerade gesehen das heute die 1000 Likes Marke gesprengt wurde.
Daher:

Danke!!!

Ihr seid wirklich die besten und das motiviert unheimlich.


Wenn es dir gefällt, sag es weiter:

Dusche oder Bad?

Bist du ein Dusch- oder Bademensch?

Ich bin beides, nicht weil ich mich nicht entscheiden kann, sondern weil ich die zwei Vorgänge nicht vergleiche.
Duschen ist für mich der einfachsten Weg den ganzen Körper zu waschen.
Ich hüpfe unter den Wasserstrahl und in kürzeste Zeit bin ich sauber, und weiter geht’s.
Es ist einfach praktisch und schnell.

Ganz anders sieht es aus mit Baden…
Da nehme ich mir Zeit, ich geniesse es und, ich gebe es zu, ich zelebriere es.
Beim Baden geht es mir nicht primär um Sauberkeit sondern vor allem um Entspannung.
Nicht selten lasse ich Musik laufen und hab mein Lieblingsgetränk in Reichweite.
Ich geniesse es, und wer mein Blog verfolgt weiss auch, das es für mich auch eine Quelle der Inspiration ist. Es ist ein Moment der Ruhe, wo sich meine Gedanken frei entfalten können, wo das wackeln einer Kerzenflamme in ein Beitrag enden kann.
Lasst euch also inspirieren, füllt die Wanne, dämmt das Licht, und habt was euch erfreut griffbereit 😉


Wenn es dir gefällt, sag es weiter:
Zum hinknien

Zum hinknien

Vertraue nie ein Dom der sagt „Schatz, ich habe eine neue Idee betreffend unser Wohnzimmertisch. Du wirst dafür hinknien!…“


Wenn es dir gefällt, sag es weiter:
ich bin nicht verschollen...

Ich bin nicht verschollen…

…und ich hab euch auch nicht vergessen.

Ich habe am 6. März mein Vater verloren und ich hoffe ihr versteht das ich nicht ohne weiteres hier schreiben konnte.

Das Leben geht aber weiter und ich werde sicher hier weitermachen denn, obwohl dies kein Tagebuch ist, es hilft meine Gedanken hier nieder zu schreiben und danach euer Feedback zu lesen.

Ihr sind doch wie eine Familie, ihr Perversling 🙂

Passend zu meine Gefühle gibt es ein Lied von den Goo Goo Dolls: Iris

 


Wenn es dir gefällt, sag es weiter:
Extremsport

Extremsport

In ein BDSM-Forum wurde eine These aufgestellt:
„BDSM ist durch Ethik und Moral domestizierte physische und psychische Aggression/Grausamkeit.“

Ich will jetzt nicht eine Abhandlung bespickt von medizinische Begriffe niederschreiben oder eine Dissertation über die menschlicher Psyche tippen, eine Differenzierung ist aber angebracht.

Wenn man BDSM betrachtet gibt es zwei Sichtweise.
Aussenstehende nehmen das Sichtbare wahr und das ist nunmal bei BDSM leicht als aggressiv, brutal und grausam zu erkennen. Die Eingeweihte wissen aber das dies alles nur Mittel zum Zweck ist. Es geht nur darum Freude zu haben, im sinne von Freude geben und nehmen.

Ok, soweit so gut, das beantwortet aber nicht die Frage: ist es Aggression und Grausamkeit eingeschränkt durch eine Hülle von Ethik und Moral?
Wenn Domestizierung heisst sich gewisse Regeln und Grenzen unterzuordnen dann sind wir alle irgendwie Opfer der allgemeine Domestizierung. Schliesslich haben wir alle gewisse Regeln zu befolgen und Grenze zu respektieren, von soziale Konventionen bis zu ethische Grenzen.
BDSM ist keine Ausnahme, auch wir haben Grenzen die durch ethische und moralische Werte bestimmt werden, nur die Messlatten haben bei uns andere Massen.
Unsere Definition von Ethik und unsere Moralwerte weichen ab von denen der Gesellschaft und es wird immer problematisch sein diese zu vergleichen.

Ok aber was ist nun mit der Aggressionen?
Ausschlaggebend ist die Motivation. Wieso mag ich Dom zu sein? Was ist der Reiz an Sadismus? Sicher nicht das ich meine Aggressionen freilaufen kann…
Es geht nicht um egozentrische Selbstempfindungen sondern um die Interaktion mit der Sub.
Nicht das Schlagen oder Schmerzen zufügen an sich bereitet Freude sondern die Reaktion der Sub darauf. Es ist kein „Ich“ zentriert Handlung sondern ein weiterleiten von Emotionen zwischen Dom und Sub und zwar in beide Richtungen.

Mit BDSM leben wir ein alternative Modell aus, manche aus antikonformistische Gründen andere ganz einfach weil sie es geniessen.
Wenn andere sich ein Adrenalin-Kick holen indem sie von eine Brücke springen, lassen sich manche Masochisten die Haut durchbohren, an der Decke hängen und geniessen ein Endorphin Rausch. Wieso ist es mutig Bungee zu betreiben aber pervers SM zu praktizieren?
Schlussendlich streben wir nur nach Gefühlen und Emotionen die man sonst nicht so einfach bekommt und das ist für die Allgemeinheit strikte zu extrem.
Wir sind die Extremsportler der Sex und wie bei alles was extrem ist, werden wir manche „ach du Scheisse“ Reaktionen ernten und auf Ablehnung stossen. Das gehört dazu.


Wenn es dir gefällt, sag es weiter:
Tänzerin

Tänzerin

„Die Augen sind der Spiegel der Seele“

Ich habe gestern deine Seele gesehen, sie war nackt und sinnlich tanzend nach meinen Takt.


Wenn es dir gefällt, sag es weiter:
Gedanken

Gedanken

Du.

Hier.

Jetzt.


Wenn es dir gefällt, sag es weiter:
Porno

Porno

Beim Porno-Nagetier mit der X davor würden die Statistik für 2016 publiziert.
Ob das ein Spiegel unsere (weltweite) Gesellschaft ist mag ich zu bezweifeln aber es gibt durchaus interessante und beunruhigende Resultate…

Es wurde zum Beispiel gemessen wie lange die Leute auf der Webseite verweilten.
Der Durchschnitt ist 8 Min. wobei die Thailänder am längsten bleiben und dafür die Kolumbianer am schnellsten Seiten wechseln. Man kann jetzt spekulieren was die Gründen sind… Ist das Internet in Thailand langsam oder leiden die Kolumbianer an Ejaculatio Precox?
Es kann aber auch sein das die Sex-Touristen in Thailand das Bild verfälschen und das Kolumbien prüde ist.

Es wurde auch analysiert welches Land nach welche Nationalität sucht.
Während Amis, Süd-Koreaner, Thai, Philippinos und Chinesen auf Japanerinnen stehen, suchen Kenianer nach Somali und Nigerianer nach Ghanaische Schnitten. Afrikaner unter sich also.
Spannend auch das Afghanen auf Iranische Schönheiten stehen während Deutsche und Franzosen etwas gemeinsam haben: beide stehen auf Türkinnen.

Wenn man die Suchbegriffe anschaut gibt es ziemlich erwartete Resultate:
Die Japaner suchen nach Cosplay und die Engländer nach Dogging. Beunruhigend ist das Amerikaner und Spanier auf Müttern fixiert sind…

Genau so beunruhigend ist die Liste der meistgesuchte Namen:
Mia Khalifa, Sunny Leone, Lisa Ann, Brandi Love und Nina Hartley. Das sind alle Pornostars, also zu erwarten in solch eine Auflistung. Ob aber Kim Kardashian froh ist an sechste stelle zu landen?…

Es wird wohl schwierig sich ein Bild der weltweite Sexualität zu machen und so eine Webseite ist sicher nicht gerade repräsentativ. Es ist aber immer wieder tröstlich zu sehen das mein Bild der Sexualität nicht der Apex der Abartigkeit darstellt.
Dazu passend habe ich den Beitragsbild gewählt 😉


Wenn es dir gefällt, sag es weiter:
Happy new year!

Happy new year!

Ich will gar nicht diskutieren ob das vergangene Jahr gut oder schlecht war, das ist irrelevant denn wir können die Vergangenheit nicht mehr verändern. Wir können aber das neue Jahr mitgestalten.

In diesem Sinne wünsche ich euch alle ein kreatives neues Jahr!


Wenn es dir gefällt, sag es weiter:
Philosophie

Philosophie

Als Weihnachtsgeschenk habe ich eine Magen-Darm Grippe bekommen und in Fieber delirium hatte ich eine Vision: die Philosophie der drei Stufen der BDSM-Erleuchtung.
Nein, nein, keine sorge mir geht es wieder gut und ich werde keine Sekte begründen (obwohl…).

Was macht aus ein Dom ein guter Dom war wohl die Frage die sich mein Unterbewusstsein heimlich in den Fieber Meander gestellt hat.
Ist es die Technik, die Finesse oder die Empathie? Ja, ja und ja sind die jeweilige Antworten.
In mein Delirium sah ich konzentrische Kugeln und mir wurde es klar: es sind Stufen.

Können (alles hat ein Anfang)
Das ist wohl der erste Schritt, vom denken zum machen. Seine Fantasien in der Tat zu verwirklichen, eine Sub zu finden und zu verführen, die geile Visionen in Realität umzuwandeln.
Das hört sich einfacher an als es ist und jeder ist sicher schon in Ablauf-Stopper eingetappt:
Die Sub ist endlich schön gefesselt wie ein Salami aber moment mal… was nun?
Es braucht Übung und ein bisschen Fantasie um es fliessend zu machen und irgendwann kann man es. Es ist aber bis jetzt ziemlich Dom Egozentrisch und obwohl der Geilheit-Faktor gegeben ist, etwas fehlt…

Kennen (der goldene Schnitt)
Mit der Zeit merkt man wie die Sub reagiert und der Dom wird versuchen gewisse Reaktionen gezielt hervorzurufen. Er wird an ihre Ängste, Sehnsüchte und Wünsche herumkitzeln. Das Spiel wird zur Kopfsache und raffinierter. Die Werkzeuge wechseln von der Peitsche hin zu Gedanken, das Kopfkino wird zelebriert. Es ist plötzlich eine Qualität die man nicht mehr missen will. Doch es geht noch weiter…

Fühlen (die Art zu schweigen)
Wenn anstatt ein Gestöhne nur ein leichtes Zittern reicht, wenn ein einzige Blick ganze Sätze ersetzt dann ist die innerste Kugel meiner Vision erreicht. Wenn eine einzige Berührung das Spiel im gang setzt und Dom und Sub auf der gleiche Welle der Geilheit tanzen ist das ziel erreicht. Nicht ein Ziel in spielerischen Sinn, natürlich sind da keine Grenzen gesetzt, ein Ziel in der Art der Beziehung. Von hier an ist die Summe der Gefühlen von Dom und Sub die das Spiel vorantreiben.

Das kling philosophisch und das ist es auch. BDSM ist keine Lebensweise sondern viel mehr eine Denkweise. In diesem Sinne, denkt ihr ruhig weiter.


Wenn es dir gefällt, sag es weiter:
Weihnacht

Weihnacht

Du bist schon ganz nervös und voller Vorfreude.
Was wird wohl unter dem Baum sein?
Etwas zum spielen?…

 

Frohe Weihnachten, ihr Perversling!


Wenn es dir gefällt, sag es weiter:
Cookies gefällig?

Cookies gefällig?

Ich probiere immer wieder die Öffentlichkeit zu überzeugen das BDSM gar nicht so böse und abnormal ist…


Wenn es dir gefällt, sag es weiter:
subspace 2

Subspace 2

Bei Subspace und Bondage habe ich ein Satz von Ayzad gelesen der mir sehr gefällt:

„Wenn sie gefesselt an der Decke hängt ist es für mich wie Drachen fliegen lassen. Sie fliegt in ihrer Subspace und ich steure sie durch ihren Flug in dem ich an der Seile zupfe.“

 


Wenn es dir gefällt, sag es weiter:
Happy Birthday 2

Happy Birthday 2

Es ist schon 2 Jahre das ich diesen Blog führe, wer hätte das gedacht…

Ich danke euch alle, ich bin immer wieder erstaunt wenn ich die Statistik anschaue.
So viele besuche, so viele Kommentare, so viele „Gefällt mir“… Ihr seid spitze!


Wenn es dir gefällt, sag es weiter: