Dominant

Dir gefällt die Kontrolle zu haben und andere zu dirigieren.


Du hast den Überblick und die Leitung, du gibst den Ton an. Du geniesst es, wenn andere nach deine Pfeife tanzen.
Du bist eine Führungspersönlichkeit und die Leute um dich herum merken es. Du strahlst es aus, es ist deine Aura.
Du weisst was du willst, du weisst wie du es willst und du kannst es klar und deutlich sagen.
Du bist ein guter Zuhörer und du kannst dich in dein Gegenüber hinein versetzen.
Manchmal genügt ein Blick von dir und dein Gegenüber weiss was zu tun ist.
Fühlst du dich angesprochen? Falls ja, du bist dominant.
Aber…
Es geht nicht darum laut zu sein oder Gewalt anzuwenden, du musst einfach bestimmt sein in deinen Worten und deinen Handeln.
Ein strenger Blick und ein Befehl sind nicht das was einen Dom ausmacht…
Es ist nicht selbstverständlich, dass sich jemand dir unterordnet, du musst dir das verdienen.
Verwechsle niemals Dominanz mit Arroganz und behandle dein Bottom immer mit dem gebührenden Respekt.
Verstelle dich nicht, sei du selber. Dein Bottom wird merken ob du echt dominant oder du nur ein Schauspieler bist.
Rede mit deinen Bottom bevor irgendwas passiert: lass dir erklären was er/sie mag und was nicht, was tabu ist und wo die Grenzen sind.
Während einer Session zeige das du das Sagen hast, kommuniziere klar was du willst, führe ihn/sie an seine Grenzen aber respektiere sie.
Achte immer auf die Reaktionen, auf die Körpersprache. Falls du nicht sicher bist, frag nach.
Nach dem Spiel frag nach wie es war, was war besonders erregend, was nicht.
Entwickle ein Gefühl für deine/deinen Bottom.