Skip to content

Stahlschmetterlinge


StahlschmetterlingeEs ist drei Tage her als du ihm die erste E-Mail geschickt hast und er hat noch nicht beantwortet.
Dabei bist du über dein Schatten gesprungen und erst beim dritten Anlauf hast du die Nachricht auch wirklich gesendet.
Tja, Pech gehabt. Er hat wohl kein Interesse an eine ahnungslose Anfängerin, das nimmst du ihm aber gar nicht übel.

Am vierten Tag, kommst du nach Hause müde von der Arbeit. Du schenkst dir ein Glas Wein ein um runterzukommen.
Dein PC meldet sich mit ein Geräusch und reisst dich aus deiner Gedanken. Du schaust kurz nach.
Oh mein Gott! Er hat geantwortet… Du liest das Mail zweimal, um sicher zu sein das du alles richtig gelesen hast.
Das Mail ist lang und jeder Satz lässt dein Puls schneller werden. Er mag dich und er könnte sich vorstellen dich zu treffen.
Du schliesst das Laptop und tausende Gedanken schiessen durch dein Kopf. Erst ein Schluck Wein, er hat Fragen gestellt.
Du öffnest dein Laptop und wartest gespannt bis das Bild erscheint. Also, ein drittes mal das E-Mail lesen.
Was für Neigungen du hast? Scheisse… Schnell Googeln. Devot, Sklavin, Masochistin, Unterwürfige, Sub, … was soll das? Du bist verwirrt.
Du schreibst zurück: „Ich weiss was ich fühle aber nicht wie es heisst, es fällt mir schwer es zu beschreiben…“
Ob du schon Erfahrung hast. Nein verdammt, das ist es ja! „Nein, ich habe aber schon ein paar Sachen selber ausprobiert.“
Du schreibst das E-Mail zu ende und schickst es ab. Diesmal ist es dir leichter gefallen.
Erst jetzt hast du Bedenken: was wird er von dir denken? Oh mann, eine der Antworten war wirklich nicht gut formuliert…

Er meldet sich schneller als du dachtest: 10 Minuten.
Wenn es dir schwer fällt deine Gefühle zu Beschreiben, schreibt er, solltest du eine deine Fantasien niederschreiben.
Du schreibst eine Szene aus dein Kopfkino und du spürst die Erregung in dir hochkommen. Diesmal liest alles nochmal durch, bevor du es sendest.
Du starrst auf dein Laptop bis es dir dämmert das es so schnell wird er wohl nicht antworten.

Am Morgen danach machst dich mit Kaffe bewaffnet wieder am PC. Eine Mitteilung von ihm ist in dein Postfach.
Mit zitternde Finger (wird wohl das Kaffee sein…) klickst um das E-Mail zu öffnen. Anhand deine Geschichte hat er deine Neigungen und Fetische herausgelesen.

E-Mails werden rege ausgetauscht, es passt soweit und nun steht die Frage im Raum: Treffen wir uns?
Es ist ein komisches Gefühl in dir, etwas das du schon kennst aber längst vergessen hast. Du denkst nach.
Es ist wie beim ersten mal, das sind Schmetterlinge im Bauch aber diesmal anders.

Dein Kopfkino hat ein neues Bild: das sind Stahlschmetterlinge.

1 Kommentar »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: