Skip to content

Nehmen, geben und gehen lassen


Ich lasse dich gehen Kleine.

Es ist keine leichte Entscheidung, es ist aber die Stimme der Vernunft.
Wir wussten beide das es ein Experiment ohne sichere Zukunft war und wir haben gemeinsam beschlossen diesen schmalen Grat zu beschreiten. Nun unsere Pfade trennen sich.
Es tat weh dir das zu sagen und es schmerzt immer noch als ich gerade schreibe, es muss aber so sein, das weisst du.
Ich kann und will dir nicht im Weg stehen, es wäre nur egoistisch und das bin ich nicht.
Ich kann dir nicht geben was du verdienst und du verdienst viel mehr als das.
Es war vielleicht nicht der richtige Moment dir das persönlich zu sagen aber ein richtige Moment für so etwas gibt es nicht.
Danke für diese flüchtige Augenblick die du mit mir verbracht hast.
Die Zeit die wir gemeinsam hatten ist nicht zu vergessen und die wird immer in eine besondere Ecke meines Herzens bleiben.
Du bist jetzt traurig aber ich weiss das du dein Glück finden wirst, lass es nur auf dich zukommen.
Ich verliere eine zarte devote Seele und eine wunderbare Frau, behalte aber eine Freundin für’s leben.

Ich lasse dich gehen Kleine, bin aber stolz dich kennengelernt zu haben.

3 Comments »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: